Otepää bereitet sich auf die Biathlon-Weltcup-Etappe vor

In fast neun Monaten, vom 10. bis 13. März ist Otepää Austragungsort der BMW IBU Biathlon-Weltcup-Etappe. Dies ist die erste Biathlon-Weltcup-Etappe im gesamten Baltikum. Die Internationale Biathlon-Union (IBU) führte im Sportzentrum Tehvandi eine Inspektion durch, bei der die Bereitschaft des Wettkampfzentrums zur Organisation der Weltcup-Etappe überprüft wurde.



Obwohl die Biathlon-Weltcup-Etappe zuvor noch nicht in Otepää ausgetragen wurde, verfügt das Organisationskomitee über langjährige Erfahrung in der Organisation internationaler Wettkämpfe. „Nachdem ich seit etwas weniger als 24 Stunden in Otepää gewesen bin, kann ich sagen, dass mir alles vor Ort sogar besser erscheint, wenn mir die Kollegen, die hier schon bei der Organisation anderer Wettkämpfe geholfen haben, erzählt haben,“ sagte Borut Nunar, Direktor der BMW IBU Weltcup-Serie. Seiner Meinung nach ist das Wettkampfzentrum Tehvandi großartig und die umgebende Natur auch. „Auch die Organisatoren sind gut vorbereitet, deshalb bin ich sehr zufrieden,“ fügte Nunar hinzu.

Tehvandi wurde vor anderthalb Jahren einer großen Sanierungskur unterzogen, bei der die Beleuchtung rekonstruiert und der Medientunnel mit Nebengebäuden fertiggestellt wurde. "Obwohl die wichtigsten Dinge erledigt sind, gibt es bestimmt noch kleinere Arbeiten zu tun,“ sagte Jaak Mae, Direktor des Sportzentrums Tehvandi. Er fügte hinzu, dass vor den Wettkämpfen auch eine Reihe von temporären Lösungen wie Betreuungsräume, zusätzliche Tribünen und Zelte geschaffen werden müssten. Eines der Ziele der Inspektion war die Feststellung, dass der Aufbau des Stadions und der Loipen auch für das Fernsehen der beste wäre. „Es ist auf jeden Fall notwendig, die Schutzwände des Schießstandes zu verschieben, damit ein besseres Fernsehbild erzeugt werden kann,“ sagte Mae.



Die Ratschläge der Internationalen Biathlon-Union (IBU) sind eine große Hilfe für die Organisatoren der Wettkämpfe. „Borut Nunar, Direktor der Weltcup-Serie, lobte die bisherige Vorbereitung, die Kompaktheit des Wettkampfzentrums Tehvandi und die ordentlichen Einrichtungen,“ sagte Aivar Nigol, Vorsitzender des Organisationskomitees der Weltcup-Etappe Otepää. „Es liegt in unserem Interesse, möglichst viele Empfehlungen und Tipps von IBU-Vertretern zu bekommen, um die beste Biathlon-Weltcup-Etappe zu organisieren,“ sagte Nigol.


Die BMW IBU Biathlon-Weltcup-Etappe findet vom 10. bis 13. März 2022 in Otepää statt. An vier Wettkampftagen sind Sprint, Massenstart, Mixed-Staffel und Single-Mixed-Staffel geplant. Auf der Tribüne am Schießstand gibt es noch freie Plätze für Donnerstag und Freitag. Auch die Tribüne im Skistadion dürfte wohl noch vor Beginn der neuen Biathlon-Saison gefüllt sein. Es ist auch möglich, den Wettkampf von der Strecke aus zu verfolgen.

Von links nach rechts: Rivo Saarna, Marek Miil, Jaak Mae, Aivar Nigol, Daniel Osterauer, Borut Nunar, Tiit Tammemäe, Piia Sikk, Veiko Tammeorg und Hillar Zahkna