Lægreid: Mein größter Fan kommt aus Estland

Auf der BMW IBU Biathlon Weltcup-Etappe im Sportzentrum Tehvandi vom 10.–13. März ist heute der erste Startschuss gefallen. Der Gewinner des Sprintwettkampfs der Männer war Quentin Fillon Maillet, ein mehrfacher Olympiasieger, der die Schießstände mit sauberen Papieren passierte.

Platz zwei ging an den Norweger Sturla Holm Lægreid (0+0) und Platz drei an den Deutschen Benedikt Doll (0+0). Sehr gut lief es auch für den Litauer Vytautas Strolia (0+0), der Sechster wurde.

Der heutige zweite Platz ist laut Lægreid wie ein Sieg für ihn. „Otepää war schon immer ein guter Ort für mich, auch vor vier Jahren habe ich hier meine ersten Medaillen geholt,“ beschrieb der Mann. Er fügte hinzu, dass bei der Weltmeisterschaft 2018 in Otepää auch sein Fan-Account in den sozialen Medien gestartet wurde. „Mein größter Fan kommt aus Estland und ich kann ihm heute meine Startnummer mit meinem Autogramm geben,“ lächelte Lægreid.

Auch Erik Lesser, der Platz sieben belegte (0+1), freute sich über das unterstützende Publikum. „Nach drei Jahren mit weitgehendem Publikumsverbot ist es sehr toll, Menschen auf der Strecke miterleben zu sehen,“ sagte Lesser und fügte hinzu, dass zu seiner Freude mehrere Zuschauer auch die Deutschlandfahne schwenkten. „Ich hoffe, dass Samstag und Sonntag noch mehr Zuschauer kommen,“ fügte Lesser hinzu. In Otepää ist am Freitag, den 11. März, ein 7,5 km Sprint der Frauen geplant.

Die BMW IBU Biathlon Weltcup-Etappe findet vom 10.–13. März in Otepää statt. An den vier Wettkampftagen sind Sprint, Massenstart, Mixed-Staffel und Single-Mixed-Staffel vorgesehen. Am Wettkampfort erwarten die Zuschauer ein lokaler Kulturweg, ein Verkaufs- und Cateringplatz und ein spezieller Kinderbereich.