Die Regierung hat beschlossen, der BMW IBU Biathlon-Weltcup-Etappe eine Sondergenehmigung zu erteil

Am Donnerstag, dem 27. Januar, beschloss die estnische Regierung, den Vorschlag des Kulturministeriums zu unterstützen, vier Sportveranstaltungen von übergeordnetem öffentlichem oder nationalem Interesse abzuhalten. Eine Sondergenehmigung wird für den Tartu Marathon, die estnischen Qualifikationsspiele für die nationale Basketball-Weltmeisterschaft der Männer, die Biathlon-Weltcup-Etappe und das Spiel der estnischen Männer-Nationalmannschaft der UEFA Nationen Liga mit mehr Teilnehmern oder Zuschauern als den derzeitigen Beschränkungen erteilt.

/.../

Die Regierung hat täglich 6.000 Zuschauern erlaubt, die Biathlon-Weltcup-Etappe Otepää zu besuchen, davon 3.000 auf den Tribünen und 3.000 an der Strecke. Der Veranstalter ist verpflichtet, die vom Gesundheitsamt vorgeschriebenen zusätzlichen Beschränkungen der Zuschauerzahl im Falle einer möglichen raschen Zunahme der Krankenhausbehandlungen anzuwenden. Die Biathlon-Weltcup-Etappe findet vom 10. bis 13. März in Otepää statt.


Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung der Regierung.